Wieviel Futter dein Welpe fressen sollte, hängt natürlich immer auch von der Art und der Sorte des Futters ab! Denn wir können bei Nassfutter oder BARF nicht davon ausgehen, dass die Angaben genauso sond, wie bei einem herkömmlichen Trockenfutter. Daher muss Fütterungsempfehlung für Welpen mit einer Tabelle immer etwas individuell betrachtet werden.
Dennoch gibt es einige Richtwerte und Empfehlungen, die zu einer ersten Einschätzung ganz gut helfen können!
Generell gilt, dass zunächst einmal die Futtertabelle für Welpen, die auf dem jeweiligen Futter selbst abgebildet ist, zurate gezogen werden sollte. Fast jedes Welpenfutter hat eine eigene Tabelle zur Welpen-Ernährung, auf der die Menge genau angegeben wird.

Futtertabelle für Welpen richtig interpretieren:

Auf den meisten Futtersorten – wahrscheinlich auch auf dem, welches du nun gekauft hast oder kaufen wirst – gibt es eine mehr oder weniger genaue Angabe dafür, wie viel Futter der Welpe täglich bekommen sollte.

Da aber alle Welpen unterschiedlich sind, müssen wir hier einen genaueren Blick werfen.

Insbesondere Welpen großer Rassen, die eher zu Gelenkerkrankungen, wie etwa der Hüftgelenksdysplasie (HD) oder Ellenbogengelenkdysplasie (ED), neigen, sollten auf keinen Fall dick werden! Zum einen wachsen diese Welpen sonst zu schnell und möglicherweise „ungleichmäßig“, was für das Knochengerüst des Hundes nicht gerade von Vorteil ist, zum anderen lastet zusätzliches Gewicht bei jeder Bewegung auf den Gelenken.

Dies ist ein Problem!

Man muss aber dennoch klar konstatieren, dass ein absolut gesunder Welpe ohne jede Neigung zu einer Erkrankung des Skeletts nicht wegen einem Kilo zu viel auf den Rippen krank werden wird!

Umgekehrt ist es jedoch so, dass bei einem Welpen, der möglicherweise eine Neigung dazu hat, eine HD oder ED zu entwickeln, die Entlastung durch einen leichteren Körper und ein langsameres Wachstum dazu führen kann, dass die Erkrankung weniger ausgeprägt oder später zutage tritt. Da wir, insbesondere bei den gefährdeten Rassen (etwa Labradore, Schäferhunde, Doggen, Bernhardiner…) also auf ein eher geringes Gewicht im Wachstum achten sollten, ist die richtige Interpretation der Futtermenge in der Welpen-Tabelle wichtig!

Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2021 um 23:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fütterungsempfehlung Welpen Tabelle

Wenn du dir also jeweilige Fütterungsempfehlung für deinen Welpen ansiehst, dann bewerte die Tabelle wie folgt:

Wähle die niedrigste Angabe! Wird für das zu erwartende Endgewicht deines Hundes zum Beispiel eine tägliche Futtermenge von 350 – 420g angegeben, dann beginne mit 350g, nicht mit 420! Wenn du dann nach einigen Tagen das Gefühl hast, dass der Welpe zu dürr wird und du die Rippen stark spüren kannst, erhöhst du die Menge und gibst statt 350g etwas mehr, etwa 390g. Beobachte wieder einige Tage, wie sich dein Welpe verändert. Taste ihn jeden Tag einmal gut ab, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie er sich anfühlen und wie er aussehen sollte.

Wenn du unsicher bist, frage deinen Tierarzt!

Tatsächlich neigen wir dazu, unsere Welpen zu dick zu füttern! Meistens ist es so, dass der Hund, wenn wir denken „Oh mein Gott, jetzt wird er zu dünn!“ genau richtig ist. Da aber jeder Mensch anders ist und nicht jeder ein Gefühl hierfür entwickelt, hilft immer ein kurzes Abtasten beim Tierarzt. Dieser wird dir dabei helfen, das Ganze richtig einschätzen zu können.

Besonders bei Welpen, die viel Fell haben, ist das nämlich manchmal gar nicht so leicht…

Zur besseren Einschätzbarkeit füge ich dir nun einmal Bilder mit an, die zeigen, wie dünn oder dick ein Welpe nicht sein sollte!

Welpe zu dick – so sollte er nicht aussehen!

Es ist schier unmöglich, ein Foto eines wirklich dicken Welpen zu finden – zum Glück! Auf diesem Foto siehst du eine bereits ausgewachsene Hündin. Ihre Rippen sind kaum noch zu erahnen, sie wirkt sehr gedrungen und ist definitiv zu füllig!

Welpe zu dick

Welpe zu dünn, so erkennst du es:

Der Hund auf dem folgenden Foto ist in einem sehr schlechten Zustand und sollte tiermedizinisch versorgt und gut gefüttert werden…. Dieser Hund ist wahrscheinlich auf der Straße aufgelesen worden. Anhand seines Körperbaus siehst du deutliche Anzeichen für eine Unterernährung: Die Rippenbögen stehen stark heraus, ebenso die restlichen Knochen, etwa an der Hüfte. Sogar die Wirbelsäule ist zu erkennen und auch anhand der Schädelknochen könnte man wohl erraten, dass er zu wenig frisst. Wenn dein Welpe aus dem Tierschutz kommt, kann es in ganz seltenen Fällen sein, dass er unterernährt zu dir kommt. In aller Regel sind die Hunde aber bereits gut aufgepäppelt worden und nur die wenigsten sind in einem solchen Zustand – selbst vor Ankunft in einem Shelter oder Tierheim. Für deinen eigenen Welpen merke dir lediglich: Die Knochen sollten zwar gut tastbar und gegebenenfalls auch leicht sichtbar sein, jedoch auf keinen Fall markant hervorstehen!

Eine Ausnahme stellen bestimmte, sehr drahtige Hunderassen dar (siehe unten).

Windhundwelpen sind nicht immer zu dünn!

Ein Beispiel für Hunde, die generell ein bisschen hilfebedürftig ausschauen und schnell den Anschein erwecken, zu dünn zu sein, sind Windhunde! Viele von ihnen haben eine Körperhaltung, die uns bemitleidenswert erscheint, weil sie meistens die Rute abgesenkt tragen. Ihre gesamte Körperhaltung wirkt etwas zurück gerichtet und dann sind sie auch noch ganz schön dünn :) Wenn dir also ein sehr dünner Hund begegnet, kann es auch sein, dass er einfach nur schmal gebaut ist:

Windhund Welpen Futter

So sieht ein gesunder Welpe aus!

Wenn dein Welpe so aussieht, dann ist wahrscheinlich alles okay: Achte darauf, dass von oben noch eine Taille zu erkennen ist, die Rippen und Hüftknochen aber nicht stark herausstehen (Siehe oben). Die Rippen sollten dabei immer leicht zu ertasten und nicht unter einer Fettschicht versteckt sein. Der gesamte Welpe wirkt agil und fidel, ist schmal, aber nicht mager. Perfekt :)

Wieviel Futter braucht ein Labrador Welpe

Welpen Ernährung Menge

Da die Menge des Futters bei der Welpen-Ernährung auch von Rasse, Aktivitätsniveau, Alter und Gewicht des Welpen abhängig ist, lässt sich keine generelle Empfehlung aussprechen. Die hersteller bieten aber in aller Regel Orientierungen an, die dir zeigen, wie viel Futter dein Welpe benötigt.

Als Beispiel füge ich dir an dieser Stelle einmal die empfohlenen Rationen für Wolfsblut Welpenfutter an – das “Wild Duck Puppy” enthält Ente und ist ein sehr hochwertiges Trockenfutter, an dessen Verzehrempfehlungen wir uns hier einmal orientieren können:

Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2021 um 23:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Endgewicht des HundesAlter des Welpen in Wochen
6 – 1212 – 1616 – 2828 – 52
Menge in Gramm pro Tag:
1 – 3 kg50 – 11545 – 9540 – 8535 – 70
3 – 5 kg115 – 16095 – 13585 – 11570 – 95
5 – 10 kg160 – 260135 – 215115 – 18595 – 150
10 – 15kg260 – 350215 – 290185 – 245150 – 195
15 – 20kg350 – 430290 – 355245 – 300195 – 235
20 – 25kg430 – 505355 – 415300 – 350235 – 280
25 – 35505 – 925415 – 760 350 – 445280 – 360
35 – 40445 – 535360 – 430
45 + kg535 – 980430 – 758

Ergänzend sollte angemerkt werden, dass in dieser Tabelle das Alter bis zu 52 Wochen angegeben wird, du aber mitnichten bis zur 52. Woche Welpenfutter füttern musst! Ein einjähriger Hund ist kein Welpe mehr!

Je nach Rasse und Endgewicht sind manche Hunde schon mit 8 – 10 Monaten ausgewachsen. Wir füttern bei unseren eigenen Hunden in der Regel nur bis zum 5. oder6. Lebensmonat Welpenfutter und steigen dann nach und nach auf Adult um. Bei einigen Rassen, die häufig von Erkrankungen des Bewegungsapparats betroffen sind, wird sogar empfohlen, gar kein Welpenfutter zu geben, um die jungen Hunde langsamer wachsen zu lassen. Die Empfehlung kann ich aber weder so unterstützen, noch etwas dagegen sagen, da die genauen Auswirkungen auf das Wachstum wahrscheinlich nur für Ernährungsspezialisten und einige gute Tierärzte so genau bekannt sind, dass diese hierzu eine qualifizierte Aussage treffen können. Ich kann dazu nur sagen, dass ich Hunde kenne, die von klein auf nur mit Abfällen ernährt wurden, welche aber kerngesund sind und steinalt wurden. Andererseits kenne ich Hunde, die von Beginn an mit High-End-Futter ernährt worden sind und trotzdem ständig krank werden. Futter ist eben nicht alles!

Darum empfehle ich auch, gutes Futter zu kaufen, aber dennoch entspannt zu bleiben und sich von dem Thema nicht zu sehr stressen zu lassen. :)

Kommen wir zu einem Beispiel, das wir nun anhand der obigen Tabelle ablesen können:

Wieviel Futter braucht ein Labrador Welpe?

Wieviel Futter ein Labrador Welpe braucht, hängt von seinem Alter ab. Außerdem werden Rüden meist etwas größer und schwerer, als Hündinnen. Das können wir beim Ablesen des zu erwartenden Endgewichts ebenfalls mit einbeziehen.

Da wir wissen, dass viele Labradore sowieso dazu neigen, etwas zu viel auf den Rippen zu haben und dass große Hunde nicht zu schnell zu viel gewicht bekommen sollten orientieren wir uns an den unteren Gewichtsangaben.

Wir gehen davon aus, dass du eine Hündin hast, die nun 10 Wochen alt ist. Das zu erwartende Endgewicht liegt bei etwa 25kg.

Für einen sechs bis zwölf Wochen alten Welpen, der am Ende 20 – 25kg wiegt, werden täglich 430 – 505 des Futters empfohlen.

Wir wählen also zunächst einen eher geringeren Wert aus und beginnen damit, dem Welpen täglich etwa 450g Futter zu geben. Das ist im unteren Bereich der Empfehlung, aber nicht am alleruntersten Ende. Das unterste Ende hätte ich dann gewählt, wenn der Welpe erst 8 Wochen alt wäre und ein zu erwartendes Endgewicht von 20kg hätte. Mit den Angaben zu unserem Labrador Welpen würde ich aber ein kleines Bisschen mehr geben.

Dennoch gilt: Besser zu wenig, als zu viel! Es sind mehr als ausreichend Nährstoffe enthalten!

Wir kontrollieren nun täglich den Körperbau unseres Welpen und fühlen nach, ob die Rippen gut zu tasten sind. Sie sollten NIE! Von einer Fettschicht bedeckt sein. Dennoch sollten sie auch nicht herausstehen, wie bei dem Foto des unterernährten jungen Hundes oben.

Wann immer du unsicher bist, frag einfach deinen Tierarzt. Die weitaus meisten Hunde – man kann es nicht oft genug sagen – sind zu dick. Nur selten sehe ich einen jungen Hund, der wirklich zu dünn ist.

Ausnahme: Welpen aus dem Tierschutz richtig füttern

Wenn dein Welpe aus dem Tierschutz ist, kann es tatsächlich sein, dass er in einem schlechten Ernährungszustand zu dir kommt. Das ist selten der Fall! Meistens sind die kleinen Hunde bereits von den Tierschützern sehr gut versorgt worden!

Ich lebe selbst in einer Gegend, in der viele Hunde auf der Straße leben. Selbst hier sehe ich schlecht ernährte Hunde nur selten! Wenn überhaupt, dann eher bei Hunden, die Menschen gehören, die sie schlecht ernähren und wirklich zu dünn halten. Die Hunde auf den Straßen sehen oftmals gut genährt aus, da viele Menschen sie mit Futter versorgen oder ihre Essensreste neben den Mülltonnen ablegen, um die Tiere mitzuversorgen.

Wenn dein Welpe aus dem Tierschutz aber wirklich zu dünn sein sollte, dann lass ihn in den ersten Tagen ruhig etwas mehr fressen und beaobachte, wie er sich entwickelt.

Außerdem solltest du dann den Kot auf Giardien und Würmer untersuchen lassen.

Fazit

Wenn dein Welpe aus dem Tierschutz ist, kann es tatsächlich sein, dass er in einem schlechten Ernährungszustand zu dir kommt. Das ist selten der Fall! Meistens sind die kleinen Hunde bereits von den Tierschützern sehr gut versorgt worden!

Ich lebe selbst in einer Gegend, in der viele Hunde auf der Straße leben. Selbst hier sehe ich schlecht ernährte Hunde nur selten! Wenn überhaupt, dann eher bei Hunden, die Menschen gehören, die sie schlecht ernähren und wirklich zu dünn halten. Die Hunde auf den Straßen sehen oftmals gut genährt aus, da viele Menschen sie mit Futter versorgen oder ihre Essensreste neben den Mülltonnen ablegen, um die Tiere mitzuversorgen.

Wenn dein Welpe aus dem Tierschutz aber wirklich zu dünn sein sollte, dann lass ihn in den ersten Tagen ruhig etwas mehr fressen und beaobachte, wie er sich entwickelt.

Außerdem solltest du dann den Kot auf Giardien und Würmer untersuchen lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top