Gerade zur Gründungszeit der Online Hundeschule wurde ich häufiger gefragt, worin denn der Vorteil des Online Hundetrainings liegt. Auch unter Trainer-Kolleginnen und Kollegen kam die Frage auf, wo die Grenzen des Online-Unterrichts liegen!

Dieser Thematik möchte ich in diesem Blogpost näher auf den Grund gehen – denn mögliche Einwände sind teilweise berechtigt! Teilweise aber auch nicht, denn es gibt Vor- und Nachteile auf beiden Seiten!

Einige Beispiele werde ich im Folgenden nennen – Zunächst seien dabei die Vorteile beider Varianten herauszustellen:

Hundeschule in meiner NäheOnline Hundeschule / Videokurs
Hundeschule in meiner NäheOnline Hundeschule / Videokurs
Direktes Feedback möglich!Direktes Feedback bedingt möglich (Videos, Coachings)
Hund lernt gemeinsam mit anderen HundenKonzentration auf das Mensch-Hund-Team
Trainer sieht den jeweiligen Hund!Ansehen des Hundes über Videos möglich!
Mehrheitliches praktisches WissenTheoretisches und praktisches Wissen
Themen sind durch Stundenzahl und Setting begrenzt und können innerhalb der Gruppe manchmal lediglich angerissen werden.Mehr thematische Tiefe und Breite (Innerhalb der 8 – 10 Stunden in einem Welpenkurs können wir dir nicht alles so genau erklären, wie in einem Videokurs!)
Persönliche Begleitung in den ÜbungsstundenPersönliche Begleitung zusätzlich zum Videokurs
Kosten zwischen 10 und 20 Euro pro Teilnahme (100 - 200 Euro für 10 Wochen im Kurs)Kosten je nach Kurs zwischen 60 und 200 Euro für 12 Wochen
Zeit und Ort sind festgelegtFlexibilität (Ort und Zeit können selbst bestimmt werden)
Anfahrt in der Regel mit dem AutoKeine Anfahrtswege
Übungen werden nur einmal geübtMehrmaliges Anschauen der Übungen möglich

Das genaue Begutachten des Hundes vor Ort wird vor allem dann wichtig, wenn es um heiklere Themen geht oder Abbruchsignale eingearbeitet werden. Denn wenn der Hundehalter oder die Hundehalterin selbst weniger gut abschätzen kann, in welchen „Dosierungen“ hier bestimmte Maßnahmen vonnöten sind, dann passieren an dieser Stelle schnell Fehler!

Außerdem erhält dieser Aspekt dann besondere Relevanz, wenn der Hund bereits Verhaltensauffälligkeiten zeigt, welche eine Gefahr darstellen.

Grenzen der Online Hundeschule

Wie oben bereits kurz umrissen, gibt es für jedes Trainingsformat gewisse Grenzen. Konkret bedeutet dies:

Alles, was in der Hundeschule in der Nähe in einem Gruppenkurs machen würdest, kannst du auch Online absolvieren. Denn hier geht es um das Umsetzen allgemeingültiger Übungen! Diese Übungen werden vor allem für das Anlernen neuer Verhaltensweisen oder die Beschäftigung des Hundes genutzt! Konkrete Einzelthemen und Problemstellungen müssen auch in einer normalen Hundeschule gesondert diskutiert werden! Hierfür werden Einzelstunden gebucht. Diese sind in der Regel sehr kostenintensiv, dafür aber auch sehr lehrreich!

Ein Onlinekurs kann beide Bereiche vereinen: Bei mir bedeutet dies konkret, dass du in den Videokursen lernst, wie du deinem Hund alles Wichtige für‘s Leben beibringst. Den überwiegenden Anteil dieser allgemeingültigen Regeln sollte jeder Hund lernen, wobei ich im Kurs immer auch Sonderfälle nenne oder darauf hinweise, worauf du bei deinem eigenen Hund achten solltest! Doch das Grund-Thema bleibt das Gleiche, denn das neue Familienmitglied muss zunächst das Hunde-Einmaleins lernen, um in der Gesellschaft zurechtzukommen.
Dennoch gelten für jeden Hund und jedes Mensch-Hund-Team individuelle Besonderheiten! Und aus diesem Grund erhältst du bei einem Training wie dem meinen ein individuelles Coaching mit dazu – so oft und so viel wie du möchtest!

Im Folgenden nenne ich dir mal ein paar Themenbereiche und stelle anhand dieser dar, ob das Onlinetraining für deine konkrete Problemstellung geeignet ist!

Welpen Erziehung - Tipps und Tricks!

Aus der Ausbildung habe ich mir einen Satz ganz besonders gemerkt: Lieber keine Welpenschule als eine schlechte!

Und das stimmt, absolut und in jeder Hinsicht! Konkret bedeutet es Folgendes: Wenn du eine Hundeschule in deiner Nähe besuchen möchtest, schau wirklich ganz genau hin, wie diese arbeitet! In vielen Hundeschulen und Hundevereinen wird leider ein Haufen kleiner (und größerer) Hundewelpen planlos aufeinander losgelassen, ohne dass diese Rücksichtnahme, Ruhe und Zurückhaltung lernen. Mit dem Resultat, dass sie in der Folge aufgeregt und in-die-Leine-springend zur nächsten Stunde erscheinen. Das wollen wir vermeiden, denn unsere Hunde sollen ja schließlich lernen, entspannt und ohne Bellen und Ziehen an der Leine zu gehen. Ebenso vermeiden möchten wir, dass Welpen völlig unkontrolliert aufeinander herumbalgen – denn in dieser sensiblen Phase können Welpen gute Erfahrungen besonders gut abspeichern, aber eben auch schlechte.

Besonders wichtig ist es, in dieser anfänglichen, sensiblen Lebensphase zu wissen, welche Weichen von Anfang an richtig gestellt werden müssen. Denn mit gutem Handwerkszeug schaffst du dir einen angenehmen Begleiter: Dein Welpe von heute ist der erwachsene Hund von morgen!

In diesem Fall ist eine Online Hundeschule sehr gut geeignet! Denn das grundlegende Training kann sehr eingehend besprochen werden. Ein Onlinekurs geht in die Tiefe, kann alle wichtigen Grundlagen vermitteln und dich vor allem auch darin schulen, von Anfang an eine Grundlage dafür zu schaffen, dass du später kein Training aufgrund problematischer Verhaltensweisen in Anspruch nehmen musst.

Dies geht über das Onlineformat insofern besonders gut, als dass wir zeitlich nicht auf eine Stunde begrenzt sind und die Aufmerksamkeit des Trainers oder der Trainerin auch nicht mit einer ganzen Gruppe geteilt werden muss! Dafür braucht es nämlich weitaus mehr als eine Gruppe anderer Welpen. Dennoch ist das Spiel mit Artgenossen sehr wichtig für alle kleinen, tapsigen Welpen. Auch, wenn du einen Onlinekurs buchst, solltest du deinem Hund also unbedingt Sozialkontakt ermöglichen.

Aber bitte den richtigen!

Welpen kaufen - Beratung

Die mächtigste Dienstleistung eines Hundetrainers ist die Beratung vor der Anschaffung des Hundes! Gleichzeitig ist es sicherlich jene, die mit Abstand am wenigsten genutzt wird. Solltest du diese Zeilen vor der Anschaffung deines Hundes lesen und dir noch unsicher sein, woher dein Hund kommen und welche Eigenschaften er mitbringen soll, dann ist eine Beratung VOR dem Kauf sicherlich eine der besten Investitionen, die du tätigen kannst! Denn hinten raus spart die Anschaffung der richtigen Rasse – oder des richtigen Mischlings – viele, viele kostspielige Hunde-Trainingsstunden!

Mit der richtigen Hundewahl klappt das dann nämlich auch, mit der Freundschaft für’s Hundeleben!

Denn ein Herdenschutzhund mitten in der Stadt ist ebenso deplatziert wie ein Weimaraner bei konfliktscheuen Liebhabern kleiner, ruhiger Spaziergeh-Runden! Wer sich gerne streitet, der kommt auch mit einem Jack Russel Terrier prima zurecht. Wenn du es lieber harmonisch magst und dich gerne bewegst, sollte es vielleicht doch eher ein retriever werden. Deine Nachbarn haben einen unkastrierten Schäferhund-Rüden und du würdest gerne mit ihnen zusammen spazieren gehen, hast dir ber bereits einen kleinen Akita-Inu-Buben reserviert? Denk vielleicht noch einmal darüber nach… Oder buche dir eine Beratung, es lohnt sich!

In diesem Bereich kannst du getrost ein Online-Angebot nutzen und dir Infos aus allen Ecken und Enden des Internets suchen (Vorsicht, suche dabei unbedingt nach seriösen Quellen. Oder frag mich!) – denn eine beratende Tätigkeit ist auch ohne phsysische Anwesenheit des Trainers vor Ort möglich.

Hundetraining Online

Welpen und älteren Hunden etwas Neues beibringen

Immer dann, wenn Hunden etwas Neues beigebracht werden soll, arbeiten wir mit Belohnung, Spaß und Freude. Dieses Training ist sehr fehlerverzeihend, weil selbst kleine Ungenauigkeiten im Timing keine so gravierenden Folgen für die Erziehung haben, wie es bei abbrechenden bzw. aktiven strafenden Maßnahmen der Fall wäre!

Bei dieser Form des Trainings können somit nur wenig Fehler passieren. Für eine korrekte Ausführung der Übungen sorgen detaillierte Videos, Fotos und Erklärungen. Eine Rückmeldung durch den Trainer wird möglich, indem Videos ausgetauscht und Live-Coachings gebucht werden.

Auch theoretisches Wissen kann – insbesondere durch Visualisierungen und genaue Erklärungen in Videos – sehr gut vermittelt werden. Somit kannst du alle Themen, bei denen deinem Hund in erster Linie etwas beigebracht werden soll, Online abarbeiten.

Einige Menschen haben aber große Schwierigkeiten damit, sich und den Hund gleichzeitig zu koordinieren. Wenn du an deine Grenzen kommst, lohnt es sich, eine Videoaufnahme an den Trainer oder die Trainerin deines Vertrauens zu senden.

Hund das Anspringen abgewöhnen – nervige Verhaltensweisen abstellen!

Wenn du deinem Hund ein paar Dinge abgewöhnen möchtest, bewegen wir uns in einem Bereich, dessen Bearbeitung sich teilweise noch für eine Online Hundeschule eignet, in Teilen aber darüber hinaus geht. Hierzu gehört etwa, wenn du deinem Hund das Anspringen abgewöhnen möchtest oder dich andere Eigenarten in seinem Verhalten stören.

Die meisten Probleme in der Mensch-Hund-Beziehung lassen sich durch einen geschulten Trainer bereits aus einem oder zwei Gesprächen mit den Haltern herausarbeiten!

Die Erfahrung hat gezeigt, dass wenige Veränderungen im Zusammenleben, gepaart mit dem anschließenden Einführen einiger Übungen bereits dazu führen kann, dass sich die Mensch-Hund-Beziehung ganz schnell dahingehend verbessert, dass der Hund mehr “zuhört” und viele Verhaltensweisen fast wie von selbst einstellt.

Ein Traum, nicht wahr?

Ein Traum mit Grenzen und ohne Garantie, denn wenn du Probleme hast, wie die im Folgenden beschriebenen, ist ein Trainer vor Ort definitiv wichtiger, als eine Beurteilung aus der Ferne!

Hund Knurren abgewöhnen

Zunächst einmal gehört Knurren zur Kommunikation. Aggressionsverhalten unter Hunden ist nicht per se schlecht und gehört zum ganz normalen Verhaltensrepertoire. Wenn dein Hund also knurrt, wenn du dich seinem Futternapf näherst oder auch andere Hunde anbrummt, wenn diese ihm zu nahe kommen, dann “spricht” er mit dir. Insofern gut, alsdass er immerhin noch nicht gebissen hat! Aber: Der Schritt zum Schnappen ist vielleicht nicht mehr weit und es bedarf definitiv eines Trainings, bevor es andere Ausmaße annimmt! Aber ein Knurren bedeutet nicht das Ende aller Tage und auch nicht, dass dein Hund dich nicht mag!

Dennoch: Wenn dein Hund innerhalb des gewohtnen Umfelds ein übersteigertes Aggressionsverhalten zeigt, kann ich dir aus der Ferne nicht helfen. Das wäre unseriös und mangels Glaskugel ist eine wirklich gute Beratung an dieser Stelle definitiv nicht mehr möglich.

Ausnahme: Welpen probieren das Knurren in ganz verschiedenen Lebenslagen aus. Auch das Knurren im Spiel stellt kein Problem dar. Genauere Informationen hierzu, sowie zur Unterscheidung, stelle ich in Zukunft in Form von Videomaterial zur Verfügung!

Natürlich können wir einen Termin vereinbaren und erarbeiten, wo die Wurzel deiner Probleme liegen könnte und wie die nächsten Schritte aussehen können. Ein weiteres Coaching ohne Trainer vor Ort werde ich dir aber nicht anbieten, wenn dein bereits erwachsener Hund ein Verhalten zeigt, das als potentiell gefährlich einzustufen ist.

Als Mutter einer kleinen Tochter und Halterin eines “schnappigen” Hundes weiß ich, dass sich an dieser Stelle Abgründe auftun können, die in eine professionelle Begleitung direkt vor Ort gehören. Ich kann und werde dir in einem Coaching nur allgemeine Verhaltens- und Sicherheitsanweisungen geben! Das Training mit dir wird aber ein Kollege oder eine Kollegin in deiner Nähe übernehmen müssen, um Unfälle und Fehleinschätzungen zu vermeiden! Gerne vermittle ich dich über unser Trainer-Netzwerk an jemanden, der dir helfen kann!

Auch Anfragen zu erwachsenen Hunden, die bereits gebissen haben, sind zu mir durchgedrungen. Ich bitte euch – und mehr noch, wenn ihr Kinder im Haus habt – bei derartigen Problemen nicht das Internet zu beauftragen. Wenn ihr gute Kontakte zu hierauf spezialisierten Trainerinnen und Trainern sucht, schickt mir gerne eine Mail und ich berate euch kostenlos hinsichtlich der Trainerwahl.

Auch da kann ich euch allenfalls anbieten, euch hinsichtlich einiger Grundlagen und Sicherheitsvorkehrungen zu schulen. Auf keinen Fall solltet ihr versäumen, zu einem auf Aggressionsverhalten spezialisierten Hundetrainer zu gehen!

Hund knurrt andere Hunde an

Auch Anfragen zu erwachsenen Hunden, die bereits gebissen haben, sind zu mir durchgedrungen. Ich bitte euch – und mehr noch, wenn ihr Kinder im Haus habt – bei derartigen Problemen nicht das Internet zu beauftragen. Wenn ihr gute Kontakte zu hierauf spezialisierten Trainerinnen und Trainern sucht, schickt mir gerne eine Mail und ich berate euch kostenlos hinsichtlich der Trainerwahl.

Auch da kann ich euch allenfalls anbieten, euch hinsichtlich einiger Grundlagen und Sicherheitsvorkehrungen zu schulen. Auf keinen Fall solltet ihr versäumen, zu einem auf Aggressionsverhalten spezialisierten Hundetrainer zu gehen!

Hundeschule Kosten - Exkurs

Ein Punkt, den ich an dieser Stelle noch einal nennen möchte, sind die hohen Hundeschul-Kosten, die teilweise auf dich zurollen, wenn du dich mit deinem Hund wegen eines ernsthaften Problems in ein Training begibst!

Einzelstunden bei guten Hundetrainern kosten in der Regel 50 – 70 Euro!

Diese Stunden sind enorm ergiebig und bringen dich im Training schnell weiter! Einzeltraining wird in der Regel bis zu zehn Mal hintereinander gebucht. Meistens sollte in diesem Zeitraum eine Lösung da sein! Wenn du also zwischen 5 und 10 Stunden buchst, kommst du auf 250 – 700 Euro. Nur für die Lösung eines Problems! Klar, wir verdienen hiermit Geld. Gut fürs Geschäft, so gesehen. Viel lieber wäre mir aber, du bräuchtest kein Einzeltraining wegen vermeidbarer Probleme!

Du hast schon zu beginn ganz Vieles in der Hand, indem du in der Zeit, in der du noch alle Grundsteine legen kannst, dafür sorgst, dass du mit deinem Hund den richtigen Weg gehst! Auf diesen Weg lade ich dich ein, denn es muss nicht erst zu großen Problemen kommen. Viele Vorfälle sind vermeidbar. Manche Abgaben von Hunden an Tierheime wären von Anfang an vermeidbar gewesen. Oft schon mit der Rassewahl.

Daher bitte ich dich, liebe Leserin / lieber Leser:

Informiere dich im besten Fall schon vor der Hundewahl! Und wenn dein Hund schon bei dir lebt, dann finde heraus, wie du mit einfachen, geschickten Schritten einen angenehmen Begleiter aus ihm machst! Denn das ist gar nicht so schwer, wenn man weiß, wie!

Fazit - Hundeschule Online oder vor Ort?

Ich möchte ehrlich mit dir sein. Denn ich will, dass meine Teilnehmer zufrieden sind!

Mein Angebot eignet sich für all jene, die sich einen Hund zulegen möchten. Ebenso für alle, die einen Hund haben, aber die Beziehung und Zusammenarbeit verbessern möchten.

Welpenbesitzer sind bei mir allerbestens aufgehoben und auch all jene, die sich gerade erst einen Hund angeschafft haben und diesem alles beibringen möchten.

Ebenso kann ich dir helfen, wenn dein Hund dich ignoriert, dir nicht zuhört, sich zu schnell aufregt, manchmal zu viel bellt oder andere Special Effects mitbringt, die du gerne bearbeiten möchtest. Denn hier geht es neben dem Training mit dem Hund vor allem auch um dich als Mensch: Verändert sich der Mensch, so verändert sich der Hund. Oft müssen meine Kundinnen und Kunden nur wenige Veränderungen herbeiführen und sehen bereits erste Effekte und Veränderungen. Diese Art, mit Tieren zu arbeiten, ist enorm eindrucksvoll und macht manche Hundebesitzer regelrecht sprachlos (zu meiner Freude!). Ich liebe es, wenn es “klick” macht und Hundebesitzer aus eigener Kraft ihre Handlungsfähigkeit zurückerlangen!

“Aha”-Effekt nennt man das wohl :-)

Grenzen sind definitiv erreicht, wenn dein Hund übersteigertes Aggressionsverhalten zeigt und bereits Menschen oder andere Hunde verletzt hat! Hier kann ich allenfalls die erste Beratung mit Verweis an einen guten Trainer anbieten – das ist alles!

Bei Fragen sende mir gerne eine Mail!

Alles Liebe & heiter weiter!

Deine Sarah

2 Kommentare zu „Hundeschule in der Nähe vs. Online Hundetraining“

  1. Hallo ich habe seit 5 Monaten einen 8 Jahre alten bodyguera. Er ist eigentlich unproblematisch aber einfache Grundkommandos sind im neu. Mittlerweile macht er Sitz aber hält es nicht durch. Könnten sie mir hier einen online Kurs anbieten? LG vera dülken

    1. Hallo liebe Frau Dülken,

      senden Sie mir doch gerne unverbindlich eine Mail an onlinehundeschule.info@gmail.com
      Sehr gerne können wir einmal unverbindlich besprechen, ob und wie ich Ihnen helfen kann.
      Anderenfalls kann ich Ihnen gegebenenfalls Empfehlungen für gute Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Ihrer Nähe aussprechen.

      Mit herzlichen Grüßen,
      Sarah Löwenstein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top